Startseite Therapeuten Räumlichkeiten Aktuelles
 
 
 

Pädiatrie
   
 

Wir behandeln Kinder und Jugendliche mit:

  • Körperlichen, geistigen und - oder seelischen Entwicklungsverzögerungen
  • Störungen - Ausfällen der Aufnahme von Sinnesreizen - Wahrnehmungsverarbeitung
  • Ausfällen - Störungen oder Fehlbildungen des Bewegungsapparates
  • Verhaltensauffälligkeiten - Funktionsstörung von sozioemotionalen Fähigkeiten in Form von Ängsten, Aggressionen, Passivität oder als hyperkinetisches Syndrom
  • Aufmerksamkeitsdefizit (ADS)
  • Lern- und Leistungsstörungen
  • Elternanleitung und Beratung
 

Neurologie
   
 

Unsere Arbeitsfelder umfassen:

  • Erkrankungen des zentralen Nervensystems z.B. nach Schlaganfall, M. Parkinson, Multiple Sklerose, Schädelhirntrauma, Polyneuropathien und Hirnabbauprozesse und Anbahnen - Aufbau normaler Bewegungen sowie physiologischer Funktionen.
  • Verbesserung der Koordination und Organisation der Sensomotorik
  • Sensibilitätstraining
  • Erlernen von Ersatzfunktionen, Selbsthilfetraining, Hilfsmittelversorgung und Wohnraumanpassung
  • Hirnleistungstraining
  • Angehörigenberatung
 

Orthopädie
   
 
  • Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises
  • Traumatische und degenerative Störungen der oberen - unteren Extremität und der Wirbelsäule
  • Verletzungen von Muskeln, Knochen, Bändern sowie der Nerven
 

Handtherapie
   
 

Das oberste Ziel innerhalb der Handtherapie ist es, die aktive Beweglichkeit wieder herzustellen.
Versorgung nach:

  • Unfall-, Gelenk- und Wiederherstellungschirurgie
  • traumatische Schädigungen
  • Verbrennung
  • Nerven- und Sehnenverletzungen
  • Sudeck -, Dupuytren - Kapaltunnelsyndrom
  • Narbenbehandlung nach Operationen und Desensibilisierung, Dehnung und Mobilisation des Narbengebietes
  • Beratung und Einstellung von Handschienen, Herstellung von kleineren Handschienen und Hilfsmitteln
 

Psychiatrie
   
 
  • Verbesserung von psychischen Grundleistungsfunktionen
 

Geriatrie
   
 
  • Erhalt - Verbesserung von physischen, psychischen und sozialen Fähigkeiten
  • Zugang und Kommunikation bei Demenzkranken
  • z. B. nach der Validationsmethode von Naomi Feil
  • Beratung und Unterstützung von Angehörigen
 
Ergopraxis Info-Film
Lernen Sie unsere Praxis in einem 1,5 minütigen Informationsfilm kennen!
Film downloaden:
»DSL (ca. 4 MB)
»ISDN + Modem (ca. 0,8 MB)